PA01096875 zukünftige Kaufleute für Versicherungen des Robert-Schuman-Berufskollegs tauschten am Montag für zwei Stunden ihren Klassenraum gegen den Robert-Schuman-Saal und ihren Lehrer gegen ein Vorstandsmitglied der Signal Iduna Gruppe. Beim ersten RSBK-Versicherungsforum zum Thema „Die private Krankenversicherung – aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen“ stand den Berufsschülerinnen und -schülern mit Michael Johnigk, Mitglied der Vorstände der Signal Iduna Gruppe, gleich ein hochkarätiger Gesprächspartner zur Verfügung.


 

In einem lebhaft gestalteten Vortrag ging Johnigk auf die Herausforderungen der privaten Krankenversicherung im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel ein. Weitere Schwerpunkte waren das Verhältnis der gesetzlichen zur privaten Krankenversicherung sowie die seit einigen Jahren diskutierte Bürgerversicherung. Auch die ab kommendem Jahr einzuführenden Unisex-Tarife thematisierte er im voll besetzten Robert-Schuman-Saal.

PA010955 

Schulleiter Rolf Janßen eröffnete die Veranstaltung zuvor und betonte die enge Verknüpfung der dualen Ausbildungspartner Berufskolleg und Ausbildungsunternehmen im Rahmen der Lernortkooperation. „Die Unterrichtsinhalte werden so von einer anderen Seite beleuchtet - eben aus der Sicht eines großen Versicherungsunternehmens“, kommentierte dann auch eine Schülerin die Auftaktveranstaltung des Versicherungsforums.

Die internationale Ausrichtung vieler Unternehmen in der Versicherungswirtschaft ist ein interessanter Aspekt für eine Europaschule wie das RSBK. In der von der Versicherungsabteilung ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe sollen auch künftig Führungskräfte der Branche Vorträge zu aktuellen Themen halten. Bei allen Veranstaltungen des Versicherungsforums ist dem Ableitungsleiter Ulrich Kauermann als Initiator eine rege Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern besonders wichtig.

Zu diesem gewünschten, lebhaften und fachlichen Austausch kam es dann im Anschluss an den Vortrag, als Johnigk mit den Berufsschülern unter anderem über die Bürgerversicherung und mögliche Konsequenzen ihrer Einführung sowie über die neue private Pflegeversicherung diskutierte.

Das erste RSBK-Versicherungsforum wurde schließlich von Abteilungsleiter Kauermann mit Dank an Michael Johnigk und alle weiteren Beteiligten beendet. Das Robert-Schuman-Berufskolleg freut sich nach diesem gelungenen Auftakt auf zukünftige Veranstaltungen des Versicherungsforums.