Kooperationsvertrag Singnal Iduna 1 von 125.05.2103 - Das Robert-Schuman-Berufskolleg der Stadt Dortmund und die SIGNAL IDUNA Gruppe haben vereinbart, ihre 2010 begründete, befristete Kooperation fortzusetzen.
Schülerinnen und Schüler erhalten dadurch Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeitswelt und Ausbildung bei dem Dortmunder Versicherer und Finanzdienstleister zu bekommen.


Die Schüler können bei Betriebsbesichtigungen und unterschiedlichen Praktika selbst Erfahrungen sammeln und sich mit Auszubildenden, Mitarbeitern und Führungskräften austauschen. Von der Vereinbarung profitieren Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule, des Wirtschaftsgymnasiums und der Klassen für kaufmännische Assistenten für Fremdsprachen.
„Interessierte Schülerinnen und Schüler erhalten so die Möglichkeit, die Ausbildungspraxis selbst zu erleben“, sagt der Leiter des Robert-Schuman-Berufskollegs, Rolf Janßen. Auch der Ausbildungsleiter der SIGNAL IDUNA, Reinhard Wolbeck, ist von der Kooperation überzeugt: „Wir als einer der großen Ausbildungsbetriebe in Dortmund können den jungen Menschen damit den Übergang von der Schul- in die Ausbildungszeit erleichtern.“ In den vergangenen drei Jahren haben etwa 150 Schüler des Robert-Schuman-Berufskollegs die Arbeitswelt bei der SIGNAL IDUNA auf diese Weise kennen gelernt.

Am Freitag, 24. Mai, trafen sich die Beteiligten im Robert-Schuman-Berufskolleg um die Neuauflage der Kooperation zu unterzeichnen.
Neben der SIGNAL IDUNA Gruppe pflegt das Robert-Schuman-Berufskolleg Kooperationsvereinbarungen mit dem Logistikunternehmen Dachser, dem Josephs-Hospital in Dortmund-Hörde und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.