Robert-Schuman-Berufskolleg
der Stadt Dortmund


Neue Adresse:
Emil-Moog-Platz 15
44137 Dortmund

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: (0231) 502 31 80/81
Fax: (0231) 501 07 63

biss

----------------------------------------

 

was geht logo

----------------------------------------

 

SEP 2014

----------------------------------------

 

ANK logo DO 01

 ----------------------------------------

 

Zukunftsschule Logo RGB300dpi10cm

----------------------------------------

 

 04

---------------------------------------- 

 

 11

 

2017 09 04 150x15004.09.2017 - Am Ende des letzten Schuljahres unternahm eine Klasse des Bildungsganges Berufsfachschule (Typ 1) vom 27.06. bis zum 30.06.2017 eine Klassenfahrt in die Hansestadt Hamburg. Es folgt ein Bericht von den Schülern der Klasse:


Nach langen Diskussionen haben wir, die BFS 1.1, unsere Klassenlehrerin Frau Celik von einer Klassenfahrt überzeugen können. Die Reise sollte nach Hamburg führen. Am Dienstag, den 27.06., trafen wir uns um 8 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof.

Die Zugfahrt nach Hamburg dauerte drei Stunden, diese vergingen aber schnell, da wir sehr viel Spaß hatten. Nachdem wir dann unsere Koffer im Hostel abgelegt hatten, fuhren wir gemeinsam zum Heinrich-Hertz-Turm (Fernsehturm) am Planten un Blomen. Dort haben wir uns dann in Gruppen aufgeteilt, um Hamburg noch intensiver kennenzulernen. Mit einem Stadterkundungsspiel sollten wir verschiedene Fragen beantworten. Die Fragen waren sehr schwer, weil die Lösungen nur „wahre Hamburger“ wussten. So haben wir viele Leute befragt und haben viel zur Geschichte und zum Leben der Hansestadt erfahren. Es hat sehr viel Spaß gemacht, weil wir den ganzen Tag verschiedene Orte von Hamburg kennengelernt haben. Gegen 17 Uhr haben wir uns dann im Hostel getroffen. Die Gewinnergruppe hat einen Gutschein über 20 Euro bekommen.

Nach dem Abendessen sind wir gemeinsam zum Wasserlichtkonzert gefahren. Die Wasserlichtorgel wird live gespielt und synchron zur Musik bewegen sich bunt angeleuchtete Wasserfontänen. Das war sehr schön und entspannend. Am nächsten Morgen trafen wir uns schon um 8 Uhr zum Frühstück. Danach hatten wir unsere Hafenrundfahrt. Diese war sehr spannend und wir hatten tolles Wetter, so dass wir sehr viel Spaß hatten. So konnten wir Hamburg von einer anderen Perspektive anschauen und kennenlernen.

Unser nächster Termin war beim Schwarzlichtviertel. Dort haben wir Minigolf gespielt und Geschicklichkeitsparcours durchlaufen und sind durch ein Blindhouse, ein stockdunkles Tast- und Fühllabyrinth, gelaufen. Am Abend sind wir zum Musical „König der Löwen“ gefahren. Das Musical war unser Highlight der Klassenfahrt. Es war sehr interessant und lustig. Die Musik und die Kostüme waren sehr originell und sehr interessant. Nach dem Musical sind wir noch gemeinsam in einem anderen Viertel Essen gegangen. Dort waren sehr viele Bars und Restaurants.

Am Donnerstag haben wir spontan eine Busrundfahrt gebucht, damit wir mehr über Hamburg erfahren können. Das war sehr schön, weil wir alle zusammen waren. Es war sehr warm und wir haben viele interessante Orte gesehen. Danach hatten wir ein paar Stunden Freizeit. Um 19 Uhr machten wir einen zweistündigen Rundgang durch Hamburgs berühmtberüchtigtes Viertel St. Pauli. Leider hat es während der Führung geregnet. Nichtdestotrotz war es sehr interessant.

Anschließend waren wir gemeinsam in einer Shishabar und von dort sind wir dann weiter in eine Disko gegangen. Wir haben alle zusammen getanzt und hatten sehr viel Spaß. Nur mussten wir danach zu Fuß ins Hostel, da leider keine Bahn mehr gefahren ist. Am Freitag sind wir nach dem Frühstück zum Panoptikum (Wachsfiguren-Museum) gefahren. Dort haben wir viele Prominente getroffen und ganz viele Fotos gemacht. Anschließend sind wir gemeinsam in ein Café gefahren. Das war unsere letzte gemeinsame Aktivität in Hamburg. Obwohl es geregnet hat, haben wir es sehr genossen und hatten eine tolle Aussicht auf die Alster. Nachdem wir unsere Koffer aus dem Hostel geholt haben, ging es um 15 Uhr wieder zurück nach Dortmund. Im Zug haben wir alle geschlafen…

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Frau Celik und Herrn Laier für das Programm und die Organisation bedanken. Es war eine sehr schöne Klassenfahrt, die wir niemals vergessen werden. Wir haben eine sehr schöne Zeit miteinander verbracht.

Danke sagt die BFS 1.1

 

2017 09 04 JPEG kleiner

Neben der Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben?
Das ist bei uns möglich!

- Unsere Schule am U -

KMK Logo

---------------------------------------

logo slz---------------------------------------

 

 moodle logo

 ---------------------------------------

 

01
---------------------------------------

03

----------------------------------------


facebook

youtube

 

 

 

 ----------------------------------------

13